Fernstudium Bauphysik

Das Fernstudium Bauphysik erweist sich immer wieder aufs Neue als ideale Zusatzqualifikation für Architekten sowie Ingenieure, die ihre fachlichen Kompetenzen ausbauen und so ihre Karriere in der Bauwirtschaft fördern wollen. Deutlich wird dies unter anderem anhand der fachlichen Ausrichtung der Bauphysik, die sich als spezieller Anwendungsbereich der klassischen Physik präsentiert und stets einen Bezug zu Gebäuden und Bauwerken herstellt. Wer auf das Bauwesen zugeschnittene Physikkenntnisse erwerben möchte, liegt mit dem Studiengang Bauphysik somit goldrichtig.

Das Studium Bauphysik berufsbegleitend absolvieren

Besonders interessant erscheint das Studium Bauphysik in berufsbegleitender Form, schließlich richten sich die entsprechenden Studiengänge oftmals explizit an Ingenieure und Architekten, die eine zusätzliche Qualifikation auf wissenschaftlichem Niveau anstreben. Diese Zielgruppe hat bereits eine akademische Ausbildung hinter sich und steht bereits mitten im Beruf, so dass ein klassisches Präsenzstudium zuweilen nicht mehr infrage kommt. Ein berufsbegleitendes Studium, das auf den bereits vorhandenen Kenntnissen aufbaut und auf die beruflichen Verpflichtungen der Studierenden Rücksicht nimmt, ist somit die ideale Wahl.

Ein berufsbegleitendes Studium kann als duales Studium, Fernstudium, Abendstudium oder auch Wochenendstudium absolviert werden. Grundsätzlich ergibt sich aufgrund der großen Vielfalt für jeden Lerntyp eine geeignete Option für ein Studium neben dem Beruf. Unabhängig davon, ob man Bauphysik neben dem Beruf studiert oder nicht, werden dabei vor allem die folgenden Themen aufgegriffen:

  • Wärmedämmung
  • Wärmeschutz
  • Wärmestrahlung
  • Wärmeleitung
  • Schalldämmung
  • Bauakustik
  • Baufeuchte
  • Raumklima
  • Brandschutz

Der wesentliche Vorteil eines berufsbegleitenden Studiums besteht darin, dass man studienbegleitend weiterhin wertvolle Praxiserfahrungen sammeln kann. Insbesondere im Bauwesen kommt es schließlich zu einem großen Teil auf Erfahrungen und praktische Kompetenzen an.

Per Fernstudium Bauphysik zum Master-Abschluss

An einigen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland besteht die Möglichkeit, ein Fernstudium Bauphysik mit Master-Abschluss neben dem Beruf zu absolvieren. Da die Zielgruppe ohnehin vorrangig aus Architekten und Ingenieuren besteht, liegt es nahe, ein postgraduales Aufbaustudium in Form eines Fernstudienganges zu konzipieren. Oftmals handelt es sich dabei um einen Online-Master, der sich die Möglichkeiten der modernen Internettechnologie zunutze macht und bei der Vermittlung der fachlichen Kompetenzen multimediale Studienmaterialien zur Verfügung stellt.

Dass das weiterführende Master-Fernstudium Bauphysik mit einigen großen Herausforderungen einhergeht, dürfte wohl auf der Hand liegen. Dies ergibt sich vor allem aus der Studienform, denn es erfordert viel Disziplin und Eigenmotivation, parallel zum Beruf zu studieren. Darüber hinaus kommt die Bauphysik mit einem hohen Anspruch daher. Diese Disziplin ist zwischen Bautechnik, Architektur, Naturwissenschaften und Ingenieurwesen angesiedelt und muss hohen Anforderungen an Funktionalität und Effizienz gerecht werden.

Voraussetzungen und Dauer des Master-Fernstudiums Bauphysik

Der Master-Fernstudiengang Bauphysik setzt einen ersten Hochschulabschluss in einem einschlägigen Bereich voraus. Weiterhin verlangen einige Hochschulen eine gewisse Berufserfahrung. Die Dauer beläuft sich auf vier Semester, kann im berufsbegleitenden Fernstudium aber zuweilen auch höher ausfallen.

Karriere und Gehalt nach dem Fernstudium Bauphysik

Die Physik dient grundsätzlich als wichtige Grundlage für sämtliche Ingenieurwissenschaften und ist daher auch im Bauwesen von großer Bedeutung. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Architekten und Bauingenieure während ihrer akademischen Ausbildung unter anderem auch physikalische Kenntnisse erwerben. All diejenigen, die ihren eigenen Marktwert steigern und sich verstärkt der Physik im Kontext des Bauwesens widmen wollen, tun gut daran, das Fernstudium Bauphysik ins Auge zu fassen. Berufspraktiker, die besonderen Wert auf die Schadensprävention legen und bereits während laufender Baumaßnahmen physikalische Gesichtspunkte berücksichtigen wollen, erhalten im Fernstudiengang das Rüstzeug dazu. Als studierte Bauphysiker erschließen sie sich so interessante Tätigkeitsfelder und können nachhaltig von dieser Qualifikation profitieren. Die Einsatzbereiche reichen vom Schallschutz über die Thermik bis hin zur Versorgungstechnik. Insbesondere in den folgenden Bereichen sind Absolventen dieses Fachs sehr gefragt:

  • öffentlicher Dienst
  • Sachverständigenbüros
  • Bauunternehmen
  • Forschung
  • Ingenieurbüros
  • Architekturbüros

Menschen, die sich für ein Master-Fernstudium Bauphysik entscheiden, bringen recht unterschiedliche Voraussetzungen und Karrierepläne mit. Aufgrund der recht unterschiedlichen Ausgangssituationen lassen sich kaum Angaben zum durchschnittlichen Gehalt machen. Fest steht aber, dass die Absolventen ihren Marktwert deutlich steigern und so auch die eine oder andere Gehaltserhöhung erhalten können.

© • Fernstudium Architektur • ImpressumDatenschutzSitemap